16. August 2018

Super Tag mit super Gästen

Gestern durften wir einen super Tag mit super Gästen erleben. Alle sind glücklich in der Dossenhütte angekommen, das Essen hat allen sehr geschmeckt und sie lachten viel. Die Jüngste gestern unter den Gästen ist 8 Jahre alt. Nachdem Abendessen sagte sie mit strahlenden Augen: "Can I have the receipt of the soup please. It's amazing". Mir kamen fast die Tränen vor Freude. Christine und ich waren sehr gut organisiert und konnten sehr gut zusammen arbeiten. Glücklich und müde legten wir uns nach einem langen Hüttentag ins Bett.

Tagwache heute morgen um 4.50 Uhr. Das erste Frühstück habe ich übernommen, das Zweite machten Christine und ich zusammen. Unsere Gäste sind unterwegs in alle Himmelsrichtungen und dürfen einen wunderschönen klaren sonnigen Tag in den Bergen geniessen. Cyrille flog heute mit dem Heli hoch und Christine runter. Vielen tausend Dank Christine für deine super Mithilfe. Es hat richtig Spass gemacht mit dir zu arbeiten. Schön ist Cyrille wieder auf der Dossen. Sie hat sich gefreut wieder hoch zu kommen und ich freue mich auch ist sie wieder da. Nun muss ich wieder ran an die Arbeit, schliesslich ist schon wieder Mittag und die 17 erwartenden Gäste werden bestimmt bald eintreffen. Carpe diem, Dave, Cyrille und Mara

15. August 2018

Herbstlicher Morgen

Tagwache heute morgen früh um 4.20 Uhr. Das erste Morgenessen war um 5.00 das Zweite um 6.00 Uhr. Alle Gäste waren bereits um 6.30 Uhr weg von der Hütte in Richtung Rosenhorn, Ränfenhorn, Gauli- und Glecksteinhütte. Kurz nach halb sieben Uhr wunderschöner herbstlicher Sonnenaufgang mit Nebelmeer im Urbachtal und Nebelfetzen rund um unsere Berge. Man spürt heute so richtig, dass der Herbst nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Unsere Suppe, Salat, "Amüse", Hauptgang und Dessert wurde von unseren Gästen als sehr fein empfunden. Solche Komplimente sind sehr schön und motivierend.

Heute erwarten wir 27 Gäste und sind seit 3 Stunden daran mit den Vorbereitungen. Christine putzte in Windeseile den 1. Stock und ich habe die Gaststube, den Schuhraum und die Küche wieder auf Vordermann gebracht. Zusätzlich haben wir bereits Kuchen gebacken und Brot aufgesetzt. Cyrille geniesst heute noch ihren letzten Tag unten im Tal, bevor sie morgen wieder hoch kommt. Ich freue mich, dass sie bald wieder hier ist. Nun ab in die Küche... Carpe diem, Dave, Christine und Mara

14. August 2018

Zufriedene Gäste

Am ersten Tag ohne Cyrille waren wir bereits gefordert und hatten alle Hände voll zu tun. Wir durften unsere Tagesgäste und Übernachtungsgäste zum Mittagessen mit Ravioli, Rösti und Tagessuppe verwöhnen. Am Nachmittag backten wir einen Aprikosenkuchen, Haslikuchen, Brot und bereiteten das Nachtessen vor. Die Lasagne wurde von unseren Gästen sehr gelobt was uns sehr gefreut hat. Alle unsere zufriedenen 18 Gäste sind nun unterwegs ins Rosenlaui, Urbachtal und in die Gaulihütte. Gion unser Hüttenwartspraktikant ist im Abstieg ins Tal. Sein 2-wöchiges Praktikum geht heute zu Ende. Er wird uns fehlen. Wir danken ihm für seinen Einsatz und seine Unterstützung. Es freute mich sehr, dass meine Mutter zusammen mit einem guten Freund mich besucht hat. Bin stolz auf sie, dass sie den Hüttenweg zur Hütte hoch so gut gemeistert hat. Heute erwarten wir 15 Gäste, wir freuen uns auf sie. So nun wieder ab an die Arbeit, Christine wirbelte im Haushalt und ist bereits am Aprikosenkuchen backen.

Carpe diem, Dave, Christine und natürlich unsere liebe Mara

13. August 2018

Rochade

Nach meiner Ankunft gestern Mittag durfte ich wieder dort weiterwirken, wo ich anfangs letzter Woche aufgehört habe. Cyrille, Martin und Gion gingen hoch zur Wasserfassung und konnten das Problem mit der Wasserversorgung reparieren. Nun haben wir im Moment wieder Wasser. Am Abend kochte Gion ein super feines Risotto.

Unsere Gäste sind unterwegs zum Dossenhorn, Rosenlaui und Urbachtal. Cyrille hat die Hütte heute nach 54 Tagen verlassen und ist zusammen mit Martin im Abstieg ins Urbachtal. Sie wird hoffentlich die drei sehr verdienten Freitage geniessen. Wir werden sie vermissen und freuen uns schon wieder, wenn sie ab Donnerstag wieder auf der Dossen ist. In dieser Zeit werden Christine, Gion und ich den Hüttenbetrieb sicherstellen. Wir freuen uns auf unsere Herausforderung.

Carpe diem, Dave, Christine, Gion und Mara

12. August 2018

ein super, schöner Abend

für gestern Abend kann ich einfach nur allen meinen Helfern 1000x danke sagen, perfekter geht nicht, das Feuer war ein wunderbares Erlebnis, Essen hat super geklappt.....toll, solche Abende.....etwas belastender ist die Wasserversorgung für die nächste Zeit, die steht im Moment in den Sternen...doch für heute carpe Diem Cyrille, Janine macht sich auf den Weg, dir alles Gute, es war toll mit dir, vermisse dich  schon jetzt, Gion und das ganze Team

11.August 2018

Feuerindenalpen

Tagwache wieder einmal früh.....heute ist es  wie Herbst....hoffe sehr der Nebel verschwindet und unser Höhenfeuer kann bei klarem Himmel stattfinden....Martin & Gruppe werden bereits im Aufstieg sein.Stedi  mit seinem Sohn ist nach einem Besuch auf der Hütte auch wieder im Abstieg, hoch gekommen bei Nebel, Abstieg bei Nebel...so ist oft das Dossenwetter...er wird im September ein Wochenende uns unterstützen...danke für deinen Besuch.....gestern hatten wir bereits Zeit für die Vorbereitungen, einiges ist bereits gemacht...doch durchstarten müssen wir trotzdem....Mara ist gottlob wieder mobil, bin so froh...sie täpälät wieder überall umher.....ab in die Küche und carpe diem Cyrille, Janine, Gion und Mara

 

 

10. August 2018

Mara

heute für Alle ausschlafen, unserer Gäste wollten erst um 08 Uhr Frühstück.....drei Gäste sind in der Stube und machen einen Jass bis zum Mittag, dann sollte ja die Sonne kommen für den Abstieg....wir haben heute genügend Zeit für die Vorbereitungen auf morgen Samstag mit voll belegter Hütte....Mara war gestern wieder auf Wanderung....plötzlich konnte sie fast nicht mehr laufen, am hinteren Bein stimmt was nicht, wir mussten ihr helfen die Treppe hoch zu gehen.....so was belastet mich sehr, denn sie ist ein wichtiger Teil von unserem Team.....heute Morgen finde ich es geht etwas besser, hoffe es kommt wieder gut.....tja, sie ist halt auch nicht mehr die "Jüngste".....heute erwarten wir Besuch, Stedi kommt mit seinem Sohn hoch...so schön, da gibt es sicher Zeit zum "Znüni nähhh"....morgen weiteren Besuch, Martin kommt in Begleitung zweier "Wanderfreunde" hoch, er wird das Höhenfeuer machen, Christine wird uns in der Küche helfen.....Janine wird uns am Sonntag wieder verlassen, Dave kommt hoch und Gion wird nächste Woche auch wieder gehen, seine Zeit als Praktikant ist auch schon  vorbei, heute wird er nochmals ein Risotto rühren, Janine beginnt mit Kuchen backen, ich übernehme das Brot....carpe diem Cyrille, Janine, Gion und Mara die hoffentlich bald wieder springt...

 

 

09. August 2018

Genepy und Thymian

Ausschlafen...Janine hat unser Frühstück um 07 Uhr übernommen, ich konnte bis 08 schlafen, es macht sich etwas bemerkbar bei mir, hoffe keine grössere Erkältung, dieses Wochenende muss ich noch fit bleiben....einige Gäste haben abgesagt für heute, so gibt es nochmals einen ruhigen Tag.....juhui, mein Genepy ist angesetzt und an der Sonne, mal schauen ob es etwas wird, wenn man einmal die Pflanze kennt sieht man überall welche und so hat es sich ergeben, dass ich doch eine schöne Mengs sammeln konnte....Gion ging gestern mit Mara Richtung Fläschen und kam mit wunderbarem Zitronenthymian hoch...ich mag solch frische  Kräuter sehr...Dave , der eigentlich seine hüttenfreien Tage hat macht heuteauf einen Einkauf, super, er überlegt sehr genau was und zu welchen Preisen eingekauft wird....genial für mich, auch bringt er noch Glasflaschen für ev, neuer Genepy anzusetzen.....Janine hat alle Bettdecken neu bezogen, es riecht herrlich im Haus,  sie wirbelt wie gewohnt durch den "Haushalt"......Gion hackt Holz, machte den Abwasch und geht erneut mit Mara nochmals auf Thymiansuche....Mara freuts extrem, den ersten Ausflug weg von der Hütte, ich staunte nicht schlecht, sie ging sofort mit ihm und hatte überhaupt keine Eile wieder zur Hütte zu kommen....so hat jedes seine Freude.....carpe diem Cyrille, Janine, Gion und Mara

 

 

08. August 2018

Innenarbeiten

Tagwache um 06 Uhr...für Janine und Gion heute ausschlafen...unsere Gäste sind unterwegs zum Dossen und im Abstieg ins Urbachtal...nach einer Gewitternacht heute frische Luft.....wir erwarten heute 4 Gäste, so haben wir Zeit für diverse "Innenarbeiten", die Betten werden frisch bezogen, Spensa aufgeräumt, Holz gehackt , ruhen, etc. Vorbereitungen braucht es heute nicht viel...auch backen müssen wir nicht...Janine machte gestern  ein Früchtebrot, sehr lecker......Dave geniesst die freien Tage im Tal, freut sich sicher wieder hoch zu kommen...carpe diem Cyrille, Janine, Gion und Mara

 

 

07. August 2018

etwas ruhiger

Tagwache wieder um 03.00....unserer Gäste sind unterwegs zum Wetterhorn, Ränfen-Gauli, einige ins Urbachtal und Rosenlaui. Janine und Gion haben ab 06 Uhr das Frühstück übernommen, ich konnte schlafen bis 8 Uhr....heute erwarten wir 11 Gäste, also finden wir Zeit zum ausruhen und natürlich etwas genaueres haushalten....Janine hat den Haushalt fest im Griff, alles ist bereits gemacht...Gion ist mit holzhacken beschäftigt, für mich wartet Büro....jedoch fehlt mir momentan die Motivation.....das Wetter wird die nächsten Tage bestimmen, schauen wir mal....Dave ist unten und wird sich von der strengen Zeit etwas erholen...geniesse es.....so, ab an die Arbeit, carpe diem Cyrille,Janine, Gion und Mara

 

 

06.August 2018

Aller guter Dinge sind... zwei

Cyrilles erstes volles Samstags- und Sonntagsprogramm - unglaublich, zweimal fast volle Hütte! Aller guten Dinge können auch mal zwei sein...

Wieder hats super geklappt - wir hatten dank guter Zusammenarbeit auch Zeit zum "Höcklä" - superschön auch für mich, konnte ich doch mit dem Dossenhüttenteam und meinen beiden Kolleginnen auf meinen Geburi anstossen und ein feines Dossenhüttenplättli an der Sonne geniessen, wunderbar! :-)

Zum Glück haben Yasmin und Judith Käse hochgebracht, so haben wir genügend für die kommende Woche.

Dave geht heute ins Tal und kann sich ausruhen - er hat es sich sehr verdient.

Wir sind am Putzen, Vorbereiten und werden hoffentlich auch heute wieder einen tollen Tag mit Zeit fürs Znünineh haben...

Sonnige Grüsse, Janine, Cyrille, Dave, Gion und natürlich auch vom supertollen Hüttenhund Mara

 

 

05. August 2018

super Gäste, super Team

Tagwache..einfach früh, Dave und ich machten für 34 Gäste das erste Frühstück, alle sind unterwegs zum Dossen, Ränfen-Gaulihütte.

andere Gäste sind im Abstieg ins Urbachtal und Rosenlaui.....heute hat Janine Geburtstag...wir gratulieren herzlich und werden bestimmt noch mit ihr anstossen.....gestern Abend, wirklich unglaublich, volle Hütte und keine Hektik, alle waren begeistert und voll des Lobes für den Spaghettiplausch......mein Team ist einfach Klasse, genial...1000x danke euch.....heute, wir glauben es kaum nochmals volle Hütte, Dave haushaltet im Schlafraum, Janine und Gion Gästestube und Küche.....ich werde jetzt mit Gion mit dem Fleisch anbraten beginnen, Kuchen bereits gebacken.....es wartet viel Arbeit auf uns...einen schönen Sonntag und carpe diem Cyrille, Dave, das Geburtstagskind Janine, Gion und eine etwas vernachlässigte Mara 

04. August 2018

Freitage

Tagwache um 03. 30.......dann nochmals hinlegen, Dave macht das 07. Uhr Frühstück......Gions Risotto war himmlisch, mit den Portionen hats nicht so ganz geklappt, für uns blieb noch ein "Probiererli".....die Freitage haben es so in sich....habe mich erstmals fürchterlich aufgeregt über eine Reservation, wer mich kennt,  weiss ich bin wirklich sehr verständnisvoll, aber gestern ist mir der"Kragen" geplatzt, drei mal Telefonate, an-abmelden, dann wieder an und schlussendlich um 21 Uhr wieder ab....nach langer Diskussion habe ich  das Telefon abgehängt....liess mich dann nicht einschlafen....so ..sonst erlebten wir einen schönen Abend....heute voll belegte Hütte, wir müssen ran.....carpe diem Cyrille, Dave, Janie, Gion und Mara 

03. August 2018

Flug hat geklappt

lieber Stedi.....heute gibt es Zeit für ein "Znüni nähhh"....gestern hat der Flug geklappt...einiges ist falsch oder nicht gekommen, ja nu..wir erlebten zwei schöne Tage mit viel Arbeit, unser neues Team klappt bestens...Janine wirbelt wie gewohnt, Gion, der Tessiner wird heute ein Risotto rühren, freue mich einmal mich hinzusetzten und geniessen. zu könen.. Dave übernimmt die Suppe, Janine Dessert und Salat, ich beginne mit Backen, Janine wird Schoggi/Linzertorte backen, Dave am Empfang , er ist übrigens einfach der Beste mit "Abrechenen"..so hat jedes seine Aufgabe, Mara wedelt überall etwas herum oder liegt unter dem Sonnentisch....so, ab an die Arbeit, carpe diem, Gruss auch nach Hofdere...Cyrille, Dave, Janine, Gion und Mara

01. August 2018

neuer Monat und neuer Hüttenpraktikant

Tagwache wieder um 03. 30....das zweite Frühstück hat Dave übernommen, ich legte mich wieder ins Bett, konnte noch eine gute Zeit schlafen....Janine ist so im Schuss, uns bleibt etwas mehr Zeit zum "Znüni nähh" und absitzen.....gestern konnte ich unsern Versorgungsflug organisieren, morgen sollte es klappen mit dem Nachschub....heute erwarten wir 20. Gäste, es gab auch eine kurzfristige Absage, wir sehen einem gemütlichen 1. August entgegen, sicher werden wir keine Höhenfeuer sehen wegen der Waldbrandgefahr und unten wird sich die "Ballerei" in Grenzen halten...bei uns wird es ein traditionelles Menü geben und ruhig bleiben...

heute kommt Gion zu uns, er wird ein Hüttenwartspraktikum für zwei Wochen machen, er ist Tessiner und wird uns bestimmt das beste Risotto und Polenta kochen...ich freue mich auf jeden Fall...Dave und Janine und Mara

31. Juli 2018

zum "schmunzeln"und zum "ärgern"

Tagwache um 03. 30... unsere Gäste sind unterwegs zum Rosenhorn, Gaulihütte und ins Rosenlaui.....schmunzeln, kurz eine Episode die uns immer wieder zum lachen bringt...Céline erklärt einem Gast alle unsere Teesorten, es sind nicht wenige....ja dann nehmen wir zwei Bier war dann die Bestellung....ärgern...soeben zeigt mir Dave was er gefunden hat im Schuhraum...ein grosser Sack voll Abfall...Büchsli,, Tuben alles stinkige Sachen, einfach verstecken und denken  wenn das Hüttenpersonal die Abfälle findet sind wir weg.....Janine wirbelt in der ganzen Hütte und es glänzt...Céline ist gut nach unten gekommen und geniesst sicher noch den Rest der Ferien.... gestern ein Überraschungsgast, Carmen Hüttenhilfe vor 4 Jahren kam mit Freund über das Wetterhorn zu uns...spontan übernachteten sie bei uns...mich freute es riesig, .heute erwarten wir 22 Gäste, ich organisiere eine Hüttenversorgung, langsam gehen die Vorräte zu Ende...carpediem Cyrille ,Dave, Janine und Mara die das Wiedersehen mit Janine geniesst.

30. Juli 2018

Abschied und Willkommen

heute machte Dave das 06 Uhr Frühstück, ich konnte bis 06.15 schlafen, dies tut gut....jetzt geht Céline wieder nach Hause, die Zeit mit ihr war toll, Céline ist eine super Hüttenhilfe mit Humor und "Köpfchen....1000x danke die Céline....ebenfalls heute steigt Janine hoch, sie ist bereits auf dem Weg, ich freue mich, wir sind riesig froh wieder eine tolle Mithilfe zu haben, denn die kommenden Tagen werden streng...so, ich sollte dringend Bestellungen machen für eine Versorgung...heute haben wir 18 Gäste.....carpe diem Cyrille, Dave, Céline die noch den Abwasch macht...Mara...übrigens es war ein super Abend, mit tollen Gästen, unser Nachtessen wurde gerühmt...schön

 

29. Juli 2018

total anders

Tagwache um 02.45.....etwas früh, wir sind bereits das erste mal müde....Dave hat 05. Uhr-Frühstück übernommen, ein grosser Teil kam um 07. Uhr...Dave haushaltet im Zimmerstock, Céline übernimmt den "Abwasch" nachher werden Kuchen gebacken...Céline bleibt noch bis morgen bei uns, super, so sehen wir etwas locker in den neuen Tag, unsere Gäste sind unterwegs zum Wetterhorn-Gleckstein, ins Urbachtal und Rosenlaui...die Gästen kamen gestern bei leichtem Regen hoch, gottlob nicht so plotschnass.....es gab viele heissi Schoggi...hei,ei ei....sogar Bettflaschen waren gefragt.....langsam sind meine Essvorräte aufgebraucht, ich sollte einen Einkauf vorbereiten.....hoffe ich finde Zeit dazu.....heute Sonnenschein, kühle Temperaturen, wir erwarten fast 30 Gäste......einen schönen Sonntag und carpe diem Cyrille, Dave, Céline und Mara....sie hat sich gestern wieder von ihrer besten Seite gezeigt....

28. Juli 2018

Hei, ei, ei....kompliziert

wieder frühe Tagwache, es gab für uns eine kurze Nacht......Dave und Céline wissen was es heisst wenn ich ständig  hei, ei,ei rufe.....gäll...aber ganz so schlimm war`s nicht, viel Gäste, viele Wünsche, viel nicht Wissen, wir finden dieses und jenes nicht, die Zeit läuft davon.....aber ein spannender Abend mit der Krönung des Blutmondes, ein wunderbares Theater....heute sagen Gäste ab...wegen Gewittern, Janine haben wir auch auf Montag verschoben....bin gespannt wie und was heute kommt, im Moment schüttet es, unsere Gäste sind unterwegs zur Gauli, ins Rosenlaui, Urtbachtal......Céline wird heute ihren letzten Zopf auf der Dossen backen...wer weiss vielleicht im nächsten Jahr......carpe diem Cyrille, Dave, Céline und Mara die gestern wirklich zu kurz kam, sie passt sich stillschweigend an...

27. Juli 2018

Mond und Génépi

Tagwache 03.15..war schon etwas früh, doch 17 Gäste frühstückten und sind unterwegs zur Gaulihütte.....die spätern Gäste sind unterwegs ins Urbachtal und Rosenlaui....heute erwarten wir 23 Gäste, die werden hoffentlich das Schauspiel vom Blutmond beobachten können...auch wir sind gespannt wie dies aussehen wird auf der Dossen....gestern hat mir Tedy Hüttenwart von der Gaulihütte einige Génépipflanzen gezeigt, jetzt gelustet es mich Schnaps zu machen, wir werden sehen wie das wird....Dave und Céline sind am haushalten, ein super eingespieltes Team, schade Céline verlässt uns am Sonntag nach zwei Wochen, 1000 x danke Céline,....Janine wird für zwei Wochen kommen, ich freue mich sehr, sie kommt bereits zum 3. x....Mara wird grosse Freude haben....so, auch ich sollte mich mit den Küchenarbeiten beschäftigen, Brot backen, Herd putzen ,etc...natürlich Génépi suchen....carpe diem Cyrille, Dave, Céline und Mara

26. Juli 2018

Glück und Sonne

Sonne pur heute, wie überall, nur bei uns oben ist die Temperatur angenehm.....gestern hatten wir Besuch aus dem Oberaargau, sie kamen extra um die schönen "Znünisäckli" zu holen....danke für den Besuch euch zwei Damen.....Dave hatte von einem Kollegen Besuch und Zeit für z"gsprächlen".....Glück hatte ich, Céline und ich wollten unseren Znacht ein Mussaka an der Sonne geniessen auf unserer kleinen Materialbalkon...die Tür war mit einem Lüftungsbalken versperrt, ich mit zwei Tellern in der Hand....den Balken nicht gesehen.....mein Schutzengel liess mich über alles fliegen und nichts passiert...wir waren beide ziemlich geschockt....so schnell könnte was gröberes passieren....nachher war ich ziemlich durcheinander....heute geht's mir wieder gut und ich freue mich über den Sonnentag....die nächsten Tage werden ziemlich streng für uns...doch es macht Spass mit beiden Dave und Céline....ev. kommt Janine etwas früher als abgemacht, für uns wäre es ideal......nun...hebets schüüü und carpe diem Cyrille, Dave, Céline und Mara

25. Juli 2018

schon wieder

Tagwache 05. 15.......schon wieder heisst ,wieder neblig , ich würde sagen neblig und kühl....unsere Gäste sind im Abstieg, eine Familie auf den Dossen...heute erwarten wir 3 Gäste, also ein ruhiger Tag mit etwas Zeit für Pendenzen......vielleicht etwas Erholung....ab morgen läuft`s wieder gut.....wir werden backen, Menüs planen, einteilen etc....Hüttenschuhe warten auf Sonne, damit sie geputzt werden könnten....Kissen möchten gewaschen werden....was wir Alles möchten und täten....was ich aber sicher weiss....carpe diem Cyrille, Dave, Céline und Mara

24. Juli 2018

Sommerlich

Tagwache um 03.45.....wau, so früh...das zweite Frühstück hat Dave übernommen...wir erlebten einen wunderbaren Morgen mit einem wolkenlosen Himmel...der Sommer kehrt zurück...die Hütte braucht dies dringend, warmes Wasser wäre nicht schlecht, auch möchten die Batterien wieder aufgeladen werden....unsere Gäste sind unterwegs mit der Dakotatour zur Gauli, Ränfen, Dossenhorn, Urbachtal und Rosenlaui, , unsere 30 Gäste haben uns auf Trab gehalten, Céline und Dave haben die Front übernommen, Küche und abwaschen war meine Aufgabe....heute erwarten wir 14 Gäste, sicher werden auch Tagesgäste hoch kommen bei diesem Sonnenschein...das heisst Kuchen backen, gestern wurde unser Kuchentisch geplündert..schön ,das macht Freude....Kissen werden gewaschen, ev. Hüttenfinken....und etwas Zeit an der Sonne wird hoffentlich bleiben.....carpe diem Cyrille, Céline, die momentan "staubsaugert" Dave haushaltet im oberen Stock, natürlich Mara

23. Juli 2018

Herbstlich

kaum zu glauben aber bei uns herbstäläts.....unsere Gäste sind unterwegs zur Glecksteinhütte, ins Urbachtal und Rosenlaui.....6 Gäste haben unsere Stube belebt.....unglaublich 4 waren angemeldet, Menue vorbereitet, alles "isi", es kommen zwei dazu, auw reicht es für 6...Suppe, Amüse, Salatteller und Kartoffelgratin, Dessert....es schmeckte unseren Gäste....heute kommt Dave hoch, im Moment regnet es leicht und ist einfach grau....ich glaube unten im Tal ist Sommer bei uns seit Tagen Herbst..auch macht sich bei mir etwas Müdigkeit bemerkbar, ich bin seit fast 5 Wochen ohne freien Tag auf der Hütte, aber so ist das Hüttenwartsleben.....heute erwarten wir 30 Gäste, Céline wird mit Kuchen backen beginnen, gestern lief meine Brotproduktion auf Hochtouren, der Haushalt ist gemacht, nun beginnen wir mit Vorbereiten und carpe diem Cyrille, Céline und Mara die Viktor vermisst

22.Juli 2018

dann waren`s nur noch zwei

Tagwache um 04.15....unsere Jo-Gruppe ist auf dem Weg zur Glecksteinhütte, Beschreibung Weg ist etwas untertrieben....eine hochalpine Route und bei Nebel wie es heute ist nicht ganz ohne...die Jöler haben ein grosses Projekt vor, ihr Route geht bis zur Finsteraarhornhütte, wo sie  Jubiläum feiern..glaube 120 Jahre Sektion Bachtel.....Viktor hat uns verlassen und ist im Abstieg in`s Rosenlaui, er hat ja eine Woche Hüttenwartspraktikum gemacht, es war sehr angenehm und unterhaltend mit ihm, er ist Tourenleiter und vieles ist für ihn nicht Neuland....danke vielmal für deine Arbeit Viktor...Mara war sein Liebling und umgekehrt, sie vermisst ihn und liegt ganz hinten unter Bank, kam nicht einmal zur Türe als er ging, sonst war sie stets bereit für alles....heute erwarten wir 4 Gäste, das Wetter präsentierte sich einiges besser als die Prognosen waren, doch so ganz "ahhmächälig" war es aber doch nicht....ab morgen haben wir wieder gut besuchte Hütte...morgen kommt Dave nach einer guten Woche "Ferien" wieder zu uns, wir freuen uns.....einen schönen Sonntag, carpe diem Cyrille, Céline und Mara unter dem Tisch....

21. Juli 2018

ruhiger Samstag

wieder die gleiche Sache.....fast ausschlafen...unsere Gäste sind alle unterwegs in`s Urbachtal, hoffe sehr, dass die Bäche nach den doch heftigen Regenfällen überquerbar sind....heute bleibt uns doch eine JO-Gruppe von 11 Teilnehmern, alle anderen 40 Gäste haben abgesagt. Ein Einzelgänger hat sich neu angemeldet, mal schauen ob er bis zu uns hoch kommt....ein Thema von gestern war für uns, bis wann können wir die Absagen noch tolerieren...wie streng sollte ich sein, oder mein GMX walten lassen...(gesunder Menschenverstand)...nun Richtig ist immer so eine Sache....heute wird unser Haushalt schnell gemacht sein, Céline backt einen Sonntagszopf, es bleibt uns so hoffe ich etwas Zeit für Muse...ich staune immer wie viel Arbeit überall wartet....so, carpe diem Cyrille, Céline, Viktor und Mara

20. Juli 2018

Tag der Absagen

Tagwache...fast wie ausschlafen...gestern hatten wir 8 Gäste, die jetzt unterwegs sind ins Urbachtal und ins Rosenlaui......Céline und Viktor machen den Haushalt, ich werde mich dazu stellen....heute erwarten wir 6 Gäste, auf morgen haben fast alle Gäste abgesagt wegen den schlechten Wetterprognosen, die heute bereits wieder etwas besser aussehen....Dave sollte eigentliche nach seinen freien Tagen wieder hoch kommen, er kann sich wetterbedingt nochmals etwas erholen, gestärkt am Montag wieder kommen mit diversen Sachen im Rucksack für uns.....Kurt lebt sich im Tale wieder ein...so schüüü, Céline sagte gestern, Kurt fehlt, auch wenn er nicht der angefressenen Hüttenmann ist, erledigt  er immer dort wo`s nötig ist Arbeiten, bei ihm "drüllt sich nicht Alles um die Hütte wie bei mir und die tut uns gut.....unsere Vorbereitungen auf das Wochenende halten sich in Grenzen, falls das Wetter noch hält werden heute Hüttenschuhe geputzt.....vielleicht kommt es anders... on vera.....carpe diem Cyrille, Céline, Viktor und Mara....

19. Juli 2018

dann waren`s nur noch drei

Tagwache um 04.30....unsere Gäste sind unterwegs auf den Dossen- Gauli, Urbachtal und Rosenlaui......Kurt ist bereits wieder im Tal mit den ganzen Musikinstrumenten....es war super schön.....nun geht er nach einem Musikauftritt ab nach Vnà mit Familie....nun sind wir zu dritt, wann Dave kommt müssen wir noch abklären, das Wetter wird es uns sagen....gestern peilten uns die Gleitschirmler sehr spektakulär an, leider gab`s einen Zwischenfall mit einer üblen Landung, die Rega musste kommen.....für unsere Gäste immer ein sehr spannendes Ereignis, mich nervt dieses Interesse....ja nu.....für oder mit Kurt und Viktor genossen wir noch ein Glas feinen Iselisberger-Wein.....heute erwarten wir 8 Gäste. Vorerst erledigen wir wie gewohnt unseren Haushalt, ohhh fast vergessen, unsere Mäuse machten sich an meine Bio-Rüebli.....Viktor stellte die Fallen und prompt zwei sind drin..Viktor hat sie bereits entsorgt.......carpe diem Cyrille, Céline und Viktor, Mara

18.Juli 2018

Allerlei und Hike &Fly

Viktor hat heute Geburtstag, gestern hat ihn seine Partnerin mit einem Besuch überrascht, heute erwarten wir wieder 21 Gäste und das Hike und Fly- Rennen startet heute in Grindelwald, es kann sein, dass wir einige Gleitschirmler zu Überraschungsbesucher bekommen.

Das Wetter stimmt ja, heute wieder einmal Sonnenschein...weitere Wetterprognosen schaue ich im Moment gar nicht an....Céline wirkt in der Backstube, Viktor bereitet Abendessen vor, Kurt mal den Peppo neu an, ich nach einem intensiven WC-Putz bin überall und nirgens......wir freuen uns auf unsere Gäste ...carpe diem Cyrille, Céline, Kurt und Viktor, Mara

17. Juli 2018

Erholung

heute richtiges Ausschlafen....das heisst aufstehen ohne Weckertöne....gestern erledigten wir viele Putzarbeiten, "Nachholen", von Arbeiten wo wir in letzter Zeit einfach keine Zeit hatten....nachdem Dave und Manuela abgestiegen sind und gut nach unten gekommen sind, mussten wir uns neu organisieren...und es klappt gut...Celine und Viktor kochten ein feines Abendessen.."

Urdinkel-Dossenhuetlipfanne, mit einem feinen Wein und interessanten Gesprächen ging der Abend zu Ende....heute erwarten wir nochmals keine Gäste, Celine beginnt mit Kuchen backen, Kurt wird Musik üben und Viktor diverse Arbeiten erledigen...auf mich wartet Büro und einiges mehr...carpe diem Cyrille, Kurt, Celine und Viktor...Mara

16. Juli 2018

einfach nur fantastisch

Hüttenmusik

Fussballfinal

heute Tagwache 06.15, am Sonntag 02.45...ich weiss wirklich nicht von was ich schreiben soll, soviel erlebten wir.....einfach fantastisch....fast volle Hütte am Samstag, Viktor meine Hüttenwartspraktikant kam hoch, er arbeitet eine Woche mit uns ,Manuela, die Musikerin kam unverhofft mit ihrer Geige.....es war einfach super...viele begeisterte Gäste, Gewitter, ein Gast der im Biwak übernachten musste wegen Gewitter, sie kam dann am Sonntagmorgen hoch, fand es sehr schade dass sie die Musik verpasste... Kurt und Manuela begannen zu spielen, sicher mehr als eine Stunde, der Gast war hin und weg.....ein Gast verletzte sich beim Aufstieg, Regaeinsatz,..Celine meine Hüttenholfe für zwei Wochen kommt hoch am Sonntag, zwei befreundete Bergführer mit Gästen treffen am Sonntag ein, darunter ein Überraschungsgast, eine Schulkollegin von mir, wieder Musik...könnte ellenlos berichten....Dave hat einfach unheimlich gut an der Front gewirkt, ich habe die Küche übernommen, Kurt im Hintergrund, Viktor im Abwasch..nicht vergessen darf ich, nun bin ich einfach müde......heute erwarte wir keine Gäste, wir sind am Aufräumen, Küche putzen etc....Manuela ist im Abstieg, danke 1000x es war super....Dave ist auch im Abstieg, er hat bis Freitag seine verdienten freien Tage.....so..ich bin einfach glücklich an einem so tollen Ort zu sein...und carpe diem Cyrille, Kurt, Viktor Celine und Mara

14. Juli 2018

ungewiss

Tagwache um 03.45.......Dave hat das zweite Frühstück übernommen.....nun "schiffets".....wir hätten voll belegte Hütte, im Moment glaube ich nicht daran....auch Manuela möchte hoch kommen mit der Geige....falls es klappt haben wir heute Abend Musik vom Feinsten.....Manuela hat sich ganz spontan dazu entschieden...gestern waren die Gäste hell begeistert von Musik und Speise...dies ist wirklich sehr toll für uns, unser grosser Einsatz im Moment wir sehr geschätzt....gestern war für uns fast wie Samstag, hatten wir doch über 30 Gäste...leider wird die Anzahl der "Nichtkommenden" immer mehr, dies ist für uns sehr mühsam, denn wir wissen nicht was der Grund ist. Heute kommt Viktor, der Hüttenwartspraktikant mit einer Woche Verspätung hoch....morgen freuen wir uns auf Celine...

so, ab in  die Küche, Kurt haushaltet und Dave wirkt in der Stube, Küche....carpe diem Cyrille&Dave&Kurt mit Mara

13. Juli 2018

Nebel

heute Tagwache um 04.30.....nach den ersten Frühstück legte ich mich nochmals ins Bett, Dave übernimmt das 7 Uhr Frühstück.....

Nebel von gestern ist Nebel von heute....gestern waren wir nach dem nebelfreien Morgen praktisch den ganzen Tag im Nebel. auch jetzt sieht es ganz danach aus... jä nu...unsere Gäste sind unterwegs zum Rosenhorn- Gleckstein, Ränfenhorn Gauli, Dossen und im Abstieg ins Urbachtal.....unsere 2 Gäste aus Wales, die zwei Tage blieben haben den Aufenthalt sehr genossen, Musik.,Ruhe und Küche genossen, sie waren extrem begeistert und angenehme Gäste....heute würde das Team einmal gerne etwas draussen bleiben, doch die Arbeit ruft, haben wir doch etwas mehr als 30 Gäste, Brot, Kuchen muss gebacken werden, Vorbeireiten und natürlich den HAUSHALT machen, gäll Kurt.....carpe diem Cyrille&Dave&Kurt und die ausgeruhte Mara....

12. Juli 2018

ändli isch dä Näbel furt

heute Tagwache um 04.45..unserer Gäste sind unterwegs zum Ränfenhorn und im Abstieg ins Urbachtal....zwei  machen sich einen gemütlichen Tag rund um die  Hütte, eine UHU-Tour...auch gestern wieder gute Stimmung bei unseren Gästen, sie genossen Kurts Musik und unser Nachtessen. Ich wagte mich an ein Risotto, dies mache ich nicht gerne, doch es schmeckte den Gästen sehr, so werde ich sicher bald wieder einen Steinpilzrisotto  rühren.....Dave hat seine Rüeblisuppe gemacht, auch sie schmeckte hervorragend.

Nun den üblichen Haushalt, Kuchen und Brot backen, am Abend gibt's mal einen Glarnernetzbraten....zwischen durch Sonne tanken, denn bei uns gabs drei Nebeltage...Kurt schlägt dies etwas auf Gemüt....wir nennen es Hüttenkoller....da die Sonne wieder warmes Wasser liefert, steht einem Wellness nichts mehr im Wege. heute erwarten wir 18 Gäste...vorerst ab in die Küche und carpe diem Cyrille&Dave& Kurt und Mara

11. Juli 2018

Musik

unserer Gäste sind unterwegs zum Rosenhorn- Gleckstein und im Abstieg ins Urbachtal....wir erlebten gestern einen sehr schönen Tag...unsere Gäste waren begeistert, hatten das Nachtessen in höchsten Tönen gelobt...schön, wir geniessen diese Komplimente...Kurt machte Musik als unsere Gäste hoch kamen, diese verpassten keine Minute und sofort wurde getanzt...es war eine super Stimmung, es wurde gejasst, gelacht, diskutiert und genossen....schön war`s....heute versuchen wir unsere immer noch oder neue Pendenzen zu erledigen, das Gemüse wartet immer auf das Einräumen...hoffe sehr unsere paar Mitbewohner halten sich zurück, Kurt hat Mausefallen gestellt, hoffe sehr sie beissen an, denn Kurt kann sie entsorgen.....heute erwarten wir 19 Gäste, wir freuen uns ....carpe diem Cyrille& Dave&Kurt und Mara

10. Juli 2018

Warten/Abschied und Ankunft und!!!

heute Tagwache um 06.30....fast ausschlafen...gestern war ein anspruchsvoller etwas nerviger Tag....das Warten auf den Versorgungsflug streckte sich bis auf den Mittag hin, dann auspacken, dazwischen Mittagessen kochen und servieren, Urs verabschieden, Kurt begrüssen, bemerken nicht ganz die richtigen Sachen auszupacken, wo ist mein Butter, was sind das für gefrorene Zwetschen, uj, Fleisch welches ich gar nicht möchte und bestellt habe.....aha, meine Nerven sind auf dem Tiefpunkt....heute versuche ich dieses zu klären, mein Butter wartet angeblich in der Tiefkühltruhe an der Helibasis......Kurt ist mit den Nasszellen beschäftigt, Dave übernimmt die restlichen Haushaltarbeiten, ich putze die Küche....beginne mit dem Vorbereiten, Brot & Kuchen backen.....dazischen "Znüni näh......carpe diem Cyrille&Dave&Kurt und Mara.........ab und zu gibt's Musik, je nach Lust und Laune des Musikanten

9. Juli 2018

Ankommen und Vollgas

Tagwache um 5 Uhr.......heute erwarten wir einen Versorgungsflug, der bereits 3x  zeitlich  verschoben wurde......Urs verlässt uns heute, er kam und gab Vollgas.....1000x danke Urs, ab heute ist Kurt mit uns, er wird uns unterstützen und  mit der Akkordeon die Gäste.

verzaubern. Wir machen den Haushalt und hoffen unser Flug kommt bald, denn das Warten hindert uns so richtige an die Arbeit zu gehen.....ä schünä Tag und carpe diem Cyrille&Dave & Urs mit Mara

8. Juli

fehlende Teekrüge

Tagwache um 02.50...tja...diese Stunden fehlen dann im Tage mal......gestern ein Abend mit voll belegter Hütte, zufriedenen sehr angenehmen Gästen...die fehlenden Teekrüge erklären sich so.....wir hatten sehr viele kleine Gruppen "zweierli und dreierli" allen wollten Tee, somit schlicht weg keine Krüge mehr..... das war aber das einzige Problem, sonst keine Problem..hi hi, ein ganz grosses "Dankeschön"meinen beiden Helfern Dave und Urs, es lief wie am Schnürchen und sehr gut organisiert...kurz vor 22 Uhr waren wir fertig...Urs bleibt gottlob heute Sonntag noch bei uns, haben wir doch etwas über 30 Gäste...dies bedeutet schnell haushalten und vorbereiten, also erst mal carpe diem, die Arbeit wartet...Cyrille&Dave&Urs und Mara ( die ausgeruht)

7. Juli

im Schuss

Tagwache um 04.30, ab dann bin ich im "Schuss", Dave konnte etwas länger schlafen, unsere Gäste sind unterwegs und heute ist volle Belegung angesagt, denke heute werden alle Hütte ausgebucht sein, schön für uns, solche Tage braucht es.....nun, Dave ist fast schon fertig mit dem Haushalt, Kuchen ist gebacken und Urs wird im Aufstieg sein...wir erwarten ihn herzlich....so, ab in die Küche und carpe diem  Cyrille &Dave und Mara, die etwas zu kurz kommen wird

6. Juli 2018

Musik doch noch

Tagwache...ausschlafen, schon wieder, wie sind wir ausgeruht, (der Schein trügt)....heute nach einem ruhigen Donnerstag, wo wir viele Sachen erledigt haben , mit einem feinen Raclettenachtessen,, starten wir mit den Vorbereitungen für unsere 13 Gäste heute und morgen voll belegte Hütte....Dave konnte gekonnt Kurt motivieren zum hoch kommen und siehe da, bei ihm hat es gefruchtet, er kommt. Ab Montag haben wir weder die alpine Musik....schön, natürlich hilft er auch im Hintergrund mit....morgen kommt auch Urs wieder, wir freuen uns extrem auf seine Mithilfe...ich könnte endlos noch  erzählen, doch ab an die Arbeit....carpe diem Cyrille &Dave und Mara

5. Juli 2018

Ruhe

wieder so was wie ausschlafen..Tagwache um 6.30....unser Glarner sind auf dem Abstieg, leider hatten sie etwas Wetterpech, gestern konnten sie fast auf das Rosenhorn, am Westgrat erreichte sie unglücklicher Weise ein Sturm und Kälte, so sind sie wieder abgestiegen und wieder gut auf der  Hütte angekommen, Dave`s Freundin hat die Hütte auch gefunden und am Abend  erreichte uns noch ein Überraschungsgast. Jetzt sind alle im Abstieg, wir hoffen sie kommen trocken nach unten...gestern kamen wir recht gut voran mit dem Putz, heute gibt's eine Fortsetzung und diverse Vorbereitungen auf`s Wochenende. Leider kamen einige Umbuchungen, Absagen, so haben wir wieder Platz für neue Gäste...auch mit der Warteliste ist das so eine Sache, meistens haben sich die "Wartenden" für eine andere Tour entschieden.So, nun helfe ich Dave im Haushalt.  Heute erwarten wir keine Gäste, wir geniessen mal die Ruhe.   carpe diem Cyrille &Dave, Mara

4.Juli 2018

Sommerputz

heute war ausschlafen angesagt.....das heisst 8Uhr Frühstück für uns.....unsere Gäste, die Glarnergruppe ist unterwegs zum Ränfen, ev. Rosenhorn je nach Wetterverhältnissenn.....Dave und ich versuchen unseren Küchenputz, das heisst die Gestelle neu einräumen

so wie den Lillyschrank und Hofdereschrank  putzen. Was immer das heisst, gäll Urs....heute haben wir unsere 4 Glarner nochmals bei uns und Dave erwartet seine Freundin.....das Wetter ist so mittelmässig, Sonne und Nebel wechseln sich ab.....carpe diem

Cyrille&Dave mit Mara

3. Juli 2018

turbulente Wetterlage

Tagewache um 05.30....die ersten Gäste ,eine JO-Gruppe aus dem Glarnerland macht sich auf in Richtung Ränfenhorn.....gestern Abend nach einem heftigen Gewitter, wurde diskutiert über die Wetterlage in den nächsten Tagen, die Gruppe wollte drei Tage bleiben, kürzen nun aber ihr Aufenthalt ab..schade, doch verständlich, auch weitere Absagen für die nächsten Tage drudeln ein....wieder einmal haben wir erlebt, dass unsere Hüttenwege wirklich nicht für jedermann sind, im Moment fordert der Zu-Abstieg ins Urbachtal doch einiges ab von unseren Gästen.....wir hatten gestern einen glimpflich abgelaufenen Regaeinsatz , weitere Gäste sind mit den letzten Reserven hoch gekommen...nun, heute wird es ziemlich still auf der Hütte, Dave und ich werden endlich Zeit haben die letzten "Einräumarbeiten" zu tätigen, auch wartet mein Büro auf viele Arbeiten.....auch unsere "Müdigkeit" müssen wir etwas abbauen....Dave ist am haushalten, Mara erholt sich, die hatte extrem "schiss" gestern während den Gewittern....carpe diem Cyrille&Dave und Mara

2. Juli 2018

Als Weekend-Hüttenhilfe auf der Dossenhütte

Schon zeitig im Frühjahr 18 habe ich mit Cyrille vereinbart, dass ich in dieser Saison ab und zu als "Springer" als Hüttenhilfe zur Verfügung stehen kann. Und das verlängerte Weekend 28.6.-1.7. ist so eines.

 

Am Donnerstag ist es noch ziemlich ruhig auf der Hütte - und am Morgen gibts noch Traumwetter, dann ein wenig dossenartige Einnebelung. Zeit für Cyrille und mich, uns aneinander zu gewöhnen. Wir kennen uns zwar schon lange, aber zusammen gearbeitet haben wir noch nie. Da wir zwei "Unkomplizierte" sind, sehen wir schnell, dass das gut laufen wird. Sechs Gäste sind dann auch nicht die grosse Herausforderung, zumal diese sehr pflegeleicht und sympatisch waren. Sie finden unsere Lasagne "himmlisch"  - wir auch ;). Es gibt dann noch eine späte Arrivee von 3 Gästen. Drei junge Kerle sind doch tatsächlich an einem Tag von Grindelwald her hoch auf die Hütte gelaufen. Zwei davon sind vorher noch nie gewandert - CHAPEAU!. Sie geben sich sehr Mühe, mit den für sie noch unbekannten SAC-Hütten-Gepflogenheiten zu Recht zu kommen, und wo es Schwierigkeiten gibt, da finden wir zusammen Lösungen.

 

Am Freitag dann, bei Kaiserwetter, das "übliche" Hüttenhilfeleben: Alles - Essraum, Küche, Vorraum, Treppenhaus, Waschräume, WC, Schlafräume wieder auf Vordermann bringen. Cyrille sagt dem "den Haushalt machen". Ziel ist, das so um 11 fertig zu haben und schon bald mit Vorbereitungen für das Essen der 20 Gäste zu beginnen. Fleissig trudeln schon Tages- und Übernachtungsgäste ein und es läuft den Tag über immer etwas. Zwischendurch reicht die Zeit manchmal, um mit einem Kafi auf das Mäuerchen zu sitzen und Richtung Rosenlaui hinunter zu schauen und dann in der Hütte drin zu kommentieren: "der Grat ist sauber" (=niemand im Anmarsch) oder eben "der Grat ist nicht sauber"...

Cyrille kocht Älplermakkronen vom Feinsten und wir erhalten viele Komplimente.

Obwohl wir nur 20 Gäste haben und gut organisiert sind in den Arbeiten, wird es nach 22 Uhr, bis wir "durch" sind. 

 

Samstag: Full House! Dave - der Hüttenpraktikant - kommt hoch. Um die Mittagszeit kommt er an und der Arme hat kaum Zeit sich vom Aufstieg ein wenig zu erholen. Es gibt einige Tagesgäste und die Übernachter trudeln nach und nach ein. Dave macht das Checkin und versorgt die durstigen Kehlen mit Getränken. Im Hintergrund bereiten Cyrille und ich bereits das Nachtessen für 50 Mäuler vor und ich wasche "vorewäg" Gläser und Geschirr von Kuchen, Tee, Rösti ab, damit wir nicht in einen geschirrlogistischen Notstand geraten.

Pünktlich um halb 7 können wir die Suppe servieren. Ich erlebe dann zum ersten Mal die legendäre Hüttenansprache von Cyrille. Weiter gehts mit einem Amusebouche (eine Spezialität auf der Dossenhütte) und dann mit Polenta und Gulasch-Voressen. Auch wir schnabeln kurz etwas herunter und verteilen dann noch das Dessert. Oder war es umgekehrt?

Nach dem Essen ist grosse Frühstücksbörse, das heisst Cyrill klärt mit allen, wann sie aufstehen und frühstücken wollen und Dave rechnet mit den Leuten die Übernachtungen und Konsumationen ab und verkauft Feierabendbiere, Schnäpse, etc.. Im Background kämpfe ich mich durch Geschirr und Besteck von 50 Gästen und habe zum Glück Hilfe von 2 lieben Abtrocknern/innen. Gegen Schluss dieser Aktion will es irgendwie nicht enden, immer wieder kommt neues Geschirr zurück von all den Feierabend-Bierchen. Ich weiss jetzt, wie es seinerzeit dem Sisiphus ergangen ist. Wäre nicht um 22.00 Nachtruhe gewesen, würde ich wohl jetzt noch abwaschen. 

Irgendwie sind wir alle so müde, dass wird ab dem kleinsten Witzchen kichern können. Trotzdem gilt es nochmals mit voller Konzentration das Frühstück vorzubereiten und Geschirr und Bsteck so zu tischen, dass es dann in Allerfrühe nicht zu Diskussionen kommt.

Kurz nach elf und einem verdienten Feierabendschnäpsli fallen wir in die "Federn".

 

Am Sonntag Morgen helfe ich noch kurz beim Hüttenputz mit und nach 10 Uhr mache ich mich auf den Heimweg. Bei den beiden Fussball-WM-Spielen schlafe ich mehr als ich zuschaue und träume wohl noch von himmlischem Gulasch, Abwäschtüechli, holländischer Dessertanleitung, Chriesi im Kafi, und lustigen Fragen von Gästen ("was möched die e so früeh am Morge?").

 

(Und heute Montag habe ich einen Muskelkater, der mich wohl erinnern will, dass man auch langsamer absteigen könnte - Cyrille hat mich dann nachträglich noch darauf aufmerksam gemacht, dass ich nicht mehr 35 sei - hmmm.).

 

Carpe Diem aus Hofdere

Urs

2. Juli 2018

neue Woche

Tagwache heute um 05.15..ich durfte bis 06.30 ausschlafen, Dave übernimmt das frühe Frühstück...die Gäste sind unterwegs zum Dossen und ins Urbachtal. Hoffe, dass Urs gut nach Hause gekommen ist, vielleicht läutet es leicht in seinen Ohren, da Cyrille doch sehr angespannt das Tagebuch schreibt und aufpasst wie ein "Heftlimacher" , hofft es klappt ohne ihn. .Nach einem super Wochenende  mit unseren vielen Gästen starten Dave und ich motiviert in die neue Woche, dies dank den herzlichen und wunderschönen Komplimenten unserer Gästen. Es war toll. Nun sind wir nach einem längeren Schwatz mit dem ¨Hüttenputz beschäftigt, freue mich auf eine Glarnergruppe, Thömä der Holz spaltet...etc....

 

carpe diem Cyrille &Dave mit einer Mara die sich bereits an der Sonne sonnt.

1. Juli 2018

Sonntag

heute Tagwache um 04 Uhr...unsere Gäste sind unterwegs zur Glecksteinhütte, Ränfen und Dossenhorn, Abstieg ins Rosenlaui und Urbachtal....wir erlebten einen sehr angenehmen Abend mit voll belegter Hütte, unser Team hat bestens funktioniert. Dave im Empfang , Urs und ich in der Küche....toll vielen Dank an euch...Urs verlässt und heute, seine Mitarbeit, seine Sprüche werden mir fehlen....jetzt beginnt das grosse Aufräumen, etwas Zeit zum  Sonne geniessen bleibt  uns sicher. Heute erwarten wir 5 Gäste, so bleibt auch etwas Zeit für die Erholung.....carpe diem,  , fern von der Hitze..

 

Cyrille, Dave und  Urs

29. Juni 2018

neue Saison

bereits seit 10 Tagen sind wir auf der Hütte....vieles hat sich  ereignet, so auch die neue Gestaltung von meinen Tagebuch..Da ich nicht mehr die "Aktuellste" bin, dauert es halt dien Zeit bis ich da eingelebt bin...ab letzten Dienstag sind wir wieder online, dies erleichtert uns die Reservationen zu überschauen.....viel, sehr viel Arbeit wartet auf uns...vorerst einfach ALLEN vielen Dank für die Mithilfe, besonders Martin für die super professionelle Arbeit beim Einrichten. Dave ist momentan im Hüttenmodul auf der Keschhütte und kommt morgen wieder zu uns hoch....Urs ist seit gestern mit auf der Hütte, es ist sehr angenehm und humorvoll mit ihm zu arbeiten, vor vielen Jahren war er auf der Dossen Hüttenwart und es läuft als ob er erst aufgehört hätte. Heute erwarten wir 20 Gäste, sind am aufräumen...ich muss schon sagen, auch nach vielen Jahren Hüttenwartin zu sein, erlebt man immer wieder sehr spezielle Geschichten, so z. B gestern.....aber ja na....

einen wunderbaren Tag und natürli carpe diem , Cyrille, Urs und Mara

Carpe Diem

Eure Cyrille